Mundgeruch – Woher er kommt und was man dagegen tun kann

Was tun gegen Mundgeruch

Mundgeruch ist eine sehr unangenehme und zugleich tabuisierte Sache. Er ist unangenehm und peinlich für denjenigen, der mit ihm zu kämpfen hat und auch für Mitmenschen kann Mundgeruch unangenehm werden. Ein Atem mit Knoblauchgeruch ist meist gar nicht so schlimm und kann auch relativ einfach mit Kaugummi & Co. überdeckt werden. Doch bei richtigem Mundgeruch helfen weder Kaugummis, noch sollte man den Mundgeruch einfach so „lassen“ wie er ist, möchte man weiterhin nicht auf ausgelassene und lockere Gespräche mit dem sozialen Umfeld verzichten. Aber was tun gegen Mundgeruch?

Wir zeigen Ihnen hier, auf welche Weisen Mundgeruch entstehen kann und wie Sie ihn wirksam und langfristig bekämpfen können!

Was ist Mundgeruch?

Wenn wir von Mundgeruch sprechen, dann meinen wir in erster Linie einen unangenehmen Geruch, der aus dem Mundraum einer Person strömt. Dieser Geruch kann durch bestimmte Lebensmittel und Genussmittel (wie beispielsweise Knoblauch oder Zigaretten), Problematiken im Hals-, Nasen- und Ohren-Bereich oder im Magen-Bereich hervorgerufen werden.

Wovon wir jedoch hier sprechen wollen, ist nicht die gelegentliche „Knoblauchfahne“ oder der „Mief“, der sich zwangsweise durch das Rauchen von Zigaretten im Mundraum festsetzt, sondern „richtiger Mundgeruch“.


Woran merke ich, ob ich Mundgeruch habe?

Das Problem beim Mundgeruch ist ja meist, dass es die Anderen meist schneller merken als man selbst. Vielleicht wundert man sich, warum sich jemand im Gespräch etwas von einem entfernt oder das Gespräch schneller abbricht.

Weil es aber auch „peinlich“ ist, denjenigen mit Mundgeruch darauf anzusprechen, wissen die meisten Personen mit Mundgeruch überhaupt nicht, dass sie welche haben und unternehmen dementsprechend auch nichts dagegen.

Wenn Sie also jemandem begegnen, der häufig oder sehr stark unter Mundgeruch leidet ist es sicher erst eine Überwindung und sicher auch unangenehm, aber im Endeffekt hilfreicher für denjenigen, wenn Sie ihm sagen, dass er unter Mundgeruch leidet. Das kann man in jedem Fall taktvoll und respektvoll formulieren, ohne die andere Person zu verletzen.

Wenn man selbst die Vermutung hat unter Mundgeruch zu leiden, dann kann man Freunde und Familie fragen, ob sie einen darauf aufmerksam machen können, sollte man unangenehm aus dem Mund riechen.

Wenn das keine Option ist, hilft aber auch der Zahnarzt weiter oder man legt sich ein sogenanntes Halimeter bzw. einen Atemtester zu. Weitere Tipps wie man eigenen Mundgeruch überprüfen kann, finden Sie hier.

Was tun gegen Mundgeruch - Grafik
Mundgeruch ist nicht nur für Betroffene, sondern auch das soziale Umfeld unangenehm – Zeit, etwas zu tun.

Die Ursachen von Mundgeruch

Wenn man von den Ursachen des Mundgeruchs spricht, kann man diese in zwei Bereiche einteilen. Da gibt es die „lokalen Ursachen„. Das sind beispielsweise eine mangelnde Mundhygiene, Entzündungen oder ein schlechter Zahnstatus. Diese lokalen Ursachen führen bei ca. 80% bis 90% der Fälle zum unbeliebten Mundgeruch.

Auf der anderen Seite gibt es die „systemischen Ursachen„. Das sind Ursachen, die durch Krankheiten, schwefelhaltige Medikamente oder Störungen der Flora hervorgerufen werden.

Lokale Ursachen von Mundgeruch im Überblick

  • ungenügende Mundhygiene und Zungenhygiene
  • schlechter Zahnstatus (bspw. bei Karies)
  • Essensrückstände im Rachenbereich
  • Tonsillensteine (auch Mandelsteine genannt)
  • Alkoholische Getränke
  • eiweißhaltige Nahrungsmittel
  • Rauchen / Zigaretten
  • Entzündungen der Mundschleimhaut, des Zahnfleisches oder des Zahnapparates
  • weitere Infektionen (bspw. Kandidose)

Systemische Ursachen von Mundgeruch im Überblick

  •  Erkrankungen (bspw. Diabetes mellitus, Diabetes Koma, Hiatusthernie, Leberzirrhose, Nierenversagen, etc.)
  • schwefelhaltige Medikamente
  • Störungen der Darmflora
  • Ketose
  • ….

Mehr über die Ursachen des Mundgeruchs finden Sie auf unserer Seite „Mundgeruch Ursachen„.

Mundgeruch bei Tieren

Mundgeruch bei Hunden

Auch Hunden können selbstverständlich unter Mundgeruch leiden, was nicht nur unangenehm für den Hundehalter ist, sondern auch mit gesundheitlichen Problemen des Hundes zu tun haben kann. Wir haben Ihnen auf der Seite „Mundgeruch bei Hunden“ einige der möglichen Ursachen für den Hunde-Maulgeruch zusammengefasst.

Weiterhin finden Sie konkrete Tipps und Vorschläge, wie Sie die Zahnpflege Ihres Hundes verbessern und damit auch den Mundgeruch des Hundes beseitigen können.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.


*